Christoph Letkowski über seine Band Von Eden, die Liebe zur Musik und das Berliner Publikum

Christoph Letkowski mit seiner Band Von Eden

Ihre Ursprünge hat die Band “Von Eden” in den Dreharbeit zum Film “Feuchtgebiete” im letzten Jahr. Aber Anfang diesen Jahres geht Frontmann Christoph Letkowski mit erstklassiger Band inklusive neuem Gitarristen auf eine kleine feine Clubtour. Das Berliner Konzert findet am 03. Februar im Privatclub statt.

indieberlin verlost 1×2 Freikarten

Jede Wette, dass es ausverkauft sein wird – aber wie ihr kennt uns: wir haben 1×2 Tickets für euch abgegraben – mailt uns wie gewohnt an win(at)indieberlin(de) mit Betreff “Von Eden”.

Und zur Einstimmung hier unser Interview mit Christoph Letkowski, der die Fragen ganz locker neben dem Kiten auf den Kapverden beantwortet hat – nice!

ib: Die obligatorische Neujahrsfrage – was wünschst Du Dir für 2015 – in einem Wort? Frieden. Unter – und miteinander, Innen, wie Außen, im Kleinen, wie im Grossen.

ib: Ihr startet das Jahr mit einer kleinen Clubtour “Zuviel des Guten” – habt ihr neue Songs im Gepäck? Was erwartet uns? Mit unserem neuen Gitarristen Thomas Moked haben wir sowohl neue Songs als auch bekannte in neuer “Verpackung” dabei. Es gibt jetzt mehr Instrumente, mehr Melodien, neue Sounds und fünf Jungs, die sich freuen, ihre Liebe zur Musik zu teilen.

Musik war meine erste Liebe

ib: Schauspielern oder Singen – mal ehrlich – hast Du eine Präferenz? Es ist schön, sich auf diese beiden, unterschiedliche Arten ausdrücken zu dürfen, wenngleich sie für mich zusammen hängen. Aber Musik war meine erste Liebe und die lässt einen ja bekanntlich nicht so schnell wieder los.

ib: Und schlüpfst Du auch in eine Rolle, wenn Du beim Konzert auf der Bühne stehst? Ich denke, das jeder Song eine andere Geschichte erzählt und dadurch eine andere Rolle verlangt.

Das Berliner Publikum ist nie langweilig

ib: Ist das Berliner Publikum aus Deiner Sicht ein besonders anspruchsvolles, schwieriges oder besonderes Publikum? Es ist nie langweilig. Durch die Buntheit und die verschiedenen Einflüsse, die das Berliner Publikum mit sich bringt, ist es immer besonders reizvoll, hier zu spielen. Aber “Von Eden” ist ja auch eine “bunte Truppe” und ich denke, das kann ganz gut passen.

ib: Auf welchen Konzerten trifft man Dich in Berlin? Zuletzt waren wir bei Kishi Bashi, Gaslight Anthem und Fink.

Vielen Dank Christoph Letkowski  und Band Von Eden und bis zum 03. Februar im Privatclub!

Von Eden live 03. Feburar 2015
Support: Lukas Droese
Eintritt: 8€ Abendkasse / 9,20€ VVK
Privatclub
Skalitzer Straße 85-86, 10997 Berlin

Mehr Clubs und Venues findet ihr in unserer Venue Liste.

Interview: Mia Morris / Foto: Kristin Keller

Mia Morris is co-founder of indieberlin and a Berlin native. She has been active in the Berlin arts scene since the early zeroes as photographer and visual artist, also under the name Funkyrotic. Mia Morris also runs ocular-online.de which specialises in SEO marketing and website optimisation.

Be first to comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.