Erfahrungsbericht eines blassen Geistes, der zur Bombshell Blonde wurde – der Hair und Make-Up Wokrshop bei Hair Colada

Samstagmorgen sieben Uhr, ich wache auf und denke: “Heute Mittag ist der Hair- und Make-Up-Workshop bei Hair Colada! YAY! Oh nein, ich bin zu fertig, hab gestern Wein getrunken, zu wenig geschlafen, muss ungeschminkt da auftauchen und das anschließende Fotoshooting mit Pamela Burbank wird bestimmt eine Katastrophe: aaaahhh.”

Ich fahre los bei -8 Grad und das tut der Laune erst mal keinen großen Gefallen. Als ich bei Hair Colada in Kreuzberg ankomme, treten mit drei gut gelaunte, herzliche Ladies entgegen, heißen mich willkommen und reichen mir ein Gläschen Sekt. Das wiederum ist der guten Laune sehr förderlich.

Melissa, Laura und Lija versprühen schon eine rege Vorfreude, die mich ansteckt und da ich die erste bin, kann ich noch kurz mit Melissa ein bisschen über ihren und Lauras besonderen Friseur- und Make-up Laden sprechen. 

Ich erfahre, dass „jede Frau mit dem passenden Make-up und Styling absolut umwerfend aussieht“ und Hair Colada „einfach die schönsten Seiten an jeder Lady hervorheben möchte und den Sexappeal erstrahlen lässt“. Dazu passt auch der Slogan dieses Friseurladens „Wir machen nicht arm, aber verdammt sexy“. I like!

Die anderen vier Teilnehmerinnen, die sehr unterschiedlichen Alters sind, haben sich mittlerweile auch eingefunden und wir können los legen. 

Melissa und Laura, beide seit Jahren Friseur-Meisterinnen und Make-Up Artists, stellen sich und ihre charmante Auszubildende und Make-Up Artist Lija vor. Wir hören noch, dass der Vintage- und Pin-Up Style ursprünglich statt mit Mascara mit Schuhcreme geschminkt wurde, und sich die Damen die Nähte früher oft aus Geldmangel selbst auf die Strümpfe gemalt haben! Der Bombshell-Look sei eigentlich ein mit wenig Schminkmaterialien (na, ja aber mit entsprechender Übung!) zu meistern und wir würden am Ende des Workshops in eine Bombshell-Blonde bzw. Brünette verwandelt sein und uns auf ein anschließendes Fotoshooting mit der Profi-Fotografin Pamela Burbank freuen können! Juchu, ich will starten!

Und los geht’s mit einem Make-up, dass einen ebenmäßigen und blassen Teint schafft, der uns im ersten Moment nach Theaterspielern aussehen lässt, dann der Puder, jetzt sieht es nach Grace Kelly Haut aus, und dann die Schuhcreme – nein ok, sie haben uns schon Mascara gegeben – , die wir seeehr dick auftragen dürfen – „für den vollen Vintage-Effekt“.

Jetzt wird’s nochmal spannend – Lidstrich! Mit dem Pinsel auftragen wohl gemerkt. Ich mag es dramatisch und meiner wird mit Melissa’s und Lijas Hilfe auch entsprechend – na ja sagen wir: auffällig – und ich meine auffällig schön.

Die falschen Wimpern kleben – an meinen Fingern und an meinen Augenlidern – aber dann irgendwann auch genau dort, wo sie sitzen und kleben sollen. Wow!
Nun kommt noch Laura’s Werk – die Bomshell Frisur. Sie macht es an einer Perücke vor, und ich kann es einfach gar nicht nachmachen. Dabei sieht es so leicht aus. Aber ich bekomme geduldige Anweisungen und am Ende fürs Shooting doch noch die Frisur von Laura selbst gemacht.

Ich finde, das Ergebnis kann sich sehen lassen und auch die Fotos werden toll. Das hätte ich mir beim Aufstehen nicht vorstellen können. Und jetzt bin ich wieder so fit und wenn ich in den Spiegel gucke auch selbstbewusst sexy, dass ich mir noch unbedingt ein Date zum Ausgehen organisieren muss – aber das sollte nun ja auch kein Problem mehr sein 😉 .

Danke an das Hair Colada Team, das mit Herzblut, viel Wärme und unglaublichem Know-How bei der Sache ist.

————————————

Die Workshops bei Hair Colada finden bereits regelmäßig seit knapp zwei Jahren statt. Wann es den nächsten Pin-Up-Workshop gibt erfahrt ihr auf der Website oder Facebook Site. Natürlich könnt ihr auch individuelle Termine buchen. 

 

http://www.haircolada.de

http://www.facebook.com/haircolada?fref=ts 

 

Artikel und Bilder Mia Morris / funkyrotic art / (c) indieberlin

 

 

Be first to comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.