Die erste deutsche SPEED REVIEW

Asphalttauben

Endlich. Das wurde aber auch Zeit.
Wer erst nochmal wissen möchte, was eine SPEED REVIEW ist, kann in unseren Rezensionsrichtlinien nachschauen, oder ich sag’s euch einfach: Wir lesen den Anfang und ein paar willkürlich rausgepickte Passagen aus einem Buch und schreiben unsere ehrlichen Eindrücke auf. Das ist die Kurzfassung. Also los, SPEED REVIEW!

Aber es gibt auch Liebe und Hoffnung und Lächeln

VertigoStrayCat hat einen Kurzroman mit dem schönen Titel “Asphalttauben” abgeliefert. Das macht schonmal neugierig. Ich mag sprechende Autorenpseudonyme. Dieses klingt nach Rockabilly oder düsteren Spelunken. Ich stürze mich also ins Buch. Und werde bombardiert mit den Übeln und den schlichten Fakten unserer Zeit. Das Erdbeben in Fukushima. Habgier, Religionskrieg, Kinderpornos, Depressionen, das geht Schlag auf Schlag. Man muss die Realität also schon abkönnen, wenn man dieses Buch mögen will. Aber es gibt auch Liebe und Hoffnung und Lächeln.

Es ist ein böses Buch, ein ehrliches und ein lesenswertes

Zuerst dachte ich auch, dass die Charaktere ein bisschen Platzhalter sind, für Klischees, die wir alle kennen. Der Banker, der Penner, die Frau mit der sozialen Ader… Aber nein, es sind klar gezeichnete Figuren, in deren Gedankenwelt wir eintauchen dürfen, müssen, und die uns wie ein Kaleidoskop zeigen, wie die Menschen so sind.
Und dann hab ich das Ende überflogen, denn was ich gelesen hatte, hat mich neugierig gemacht, fast ein bisschen atemlos. Ohne zu viel zu verraten, würde ich es einfach mal folgerichtig nennen, dieses Ende.
Die Zitate, die den Kapiteln vorangestellt sind, stammen teilweise von ASP, Goethes Erben, Samsas Traum: Das schafft zusätzlich Atmosphäre, wenn man die Stücke kennt. Man hat den Sound dieser Bands dann mit im Kopf: Schwarz, hart, melancholisch – das passt.

NOW READ
Rezension zu "Kurt Stein: Ein Schwein wird Privatschnüffler"

Es ist ein böses Buch, ein ehrliches und ein lesenswertes. So sehe ich das.

SPPED REVIEW von Claudia Rapp, Autorin von Summer Symphony und Zweiundvierzig

Claudia is a blue-eyed trapeze artist of the lazy kind. Translatrix. Authoress. PhD. And a bit of a nerd.

Zuständig fürs Deutsche bei indieberlin. Schreiben, Übersetzen, in der Literatur rumtreiben. Und Musik. Viel Musik.

Claudia is a blue-eyed trapeze artist of the lazy kind. Translatrix. Authoress. PhD. And a bit of a nerd. ♫ Zuständig fürs Deutsche bei indieberlin. Schreiben, Übersetzen, in der Literatur rumtreiben. Und Musik. Viel Musik.

Be first to comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.