LATEST ARTICLES

Indieberlin Interview with IAMDYNAMITE

Es sind große Dinge geschnürt in kleine Pakete, so wie IAMDYNAMITE (ehemals „Mahoney“) mit lediglich einer Gitarre und Schlagzeug bewaffnet daherkommen. Aber sie packen erstaunlich clever Harmonien, tanzbare Gitarrenriffs und stampfende Drumssounds zusammen und hinterlassen eine explosive Mischung. Entstanden ist das Projekt aus der Band „The Raleigh“, bestehend aus zwei New Yorker Musikern plus Chris Martin (“C-Mart”) und Chris Phillips (“C²”). Nachdem die Band in diesen Jahren den Fuß in die Tür der Indie Rock-Szene in deren Heimatstadt Detroit bekommen und erste Erfahrungen gesammelt hat, verließen Chris und Chris das Projekt und formten mit ihrem eigenen, raubüberfallartigen Tanz-Indierock eine selbstständige, neue und energiegeladene Marke.

Das Lonksi and Classen indieberlin Interview

So, hi Lukas und Felix, die Genies von Lonski and Classen! Wir kommen ohne Shoo shoo und große Umschweife zu den berühmt-berüchtigten Interview-Fragen von indieberlin! Was meint ihr? Großartig. Los gehts:

The Jezabels play Berlin Postbahnhof – Indieberlin reviews

On first impression, the Jezabels’ sound might situate itself within the epic power-pop-ballad genre of the ’80s, with their thundering rock drums, galloping rhythms, emotive vocals and guitar riffs, and keyboards adding to the rich visual soundscapes their music creates. There is also something in there from the ’00s, and something that’s hard to put a finger on… a likeness to some other band whose name escapes the memory.

Wir checken Eure Künstler-Verträge

Hi – Du hälst einen Vertrag in den Händen – glücklich aber unwissend? Lass ihn von unseren Vertragspartnern checken und Dich über mögliche Fallen oder Knebelklauseln aufklären. Dafür erstellen wir einen unentgeltlichen Kostenvoranschlag.

LATEST INDIEBERLIN RAFFLES

This category does not contain any posts yet