Verrückte Autoren im Rosengarten: Eine Lesereihe

Verrückte Autoren Park 2016_Plakat

Wir waren uns ja bereits einig, dass der Sommer da ist. Er rumpelt und stockt zwar noch ein bisschen, wie wir am Pfingstwochenende gemerkt haben, aber von jetzt an kann er eigentlich nur noch Fahrt aufnehmen und großartig sein. Also läuten wir ihn doch am Wochenende gleich mal stilvoll ein: Wir starten unsere kleine Lesereihe „indieberlin präsentiert verrückte Autoren im Rosengarten.“ Der Rosengarten ist die nette, rosenumrankte Ecke vom Park am Weinbergsweg, und da gibt es bei gutem Wetter den ganzen Sommer über kalte Getränke, ganz viel entspannte Atmosphäre, und einen bunten Haufen toller Veranstaltungen. Und am Samstag, den 21.5. werfen wir die erste Lesung in den Raum. Oder besser gesagt, auf die Bühne.

Wortgewalt und Wunderland

Wir freuen uns, am 21.5. die schwarz glitzernde Diva Christian von Aster im Rosengarten zu begrüßen! Ab 17 Uhr unterhält uns der wortgewaltige Autor mit Geschichten aus der Hölle, dem Himmel, den Bergen der Zwerge und dem Wunderland, wo sich eine Miliz für mehr Fantasie zusammenrottet… Und sollte er eine Pause zum Luftholen brauchen, springe ich persönlich als Zwischenspiel ein und lese auch ein paar Schnipsel vor.

Doppelpack

Wem 17 Uhr aber zu früh ist oder wer von Aster nicht genug bekommen kann, dem sei auch die Veranstaltung am Samstagabend in der neuen, großen Chaostheorie Berlin ans Herz gelegt: Ab 20 Uhr gibt sich Christian von Aster dort auf der Kellerkinobühne gleich noch einmal die Ehre, und zwar gemeinsam mit dem taubenvergrämenden Spaßvogel Jan-Uwe Fitz, der allerdings aus dem feindlichen Ausland Bayern per Skype zugeschaltet wird! Ich sehe das Chaos schon drastisch und plastisch vor mir – technisch, menschlich, inhaltlich – vollkommenes, überirdisches Chaos, so viel ist sicher!

NOW READ
Die geheimen Tagebücher des Violet Tribe: Tanzt!

Lesereihe

Aber die Lesereihe mit den verrückten Autoren geht ja noch weiter! Hier sind alle Termine, damit ihr euch schonmal auf einige unterhaltsame Samstagnachmittage im Rosengarten einstellen könnt. Immer samstags ab 17 Uhr, bis ca. 18:30, je nach Begeisterung des Publikums. Der Eintritt ist frei, eine kleine Spende für die Autoren ist erwünscht, am Ende geht immer der Hut rum (oder der Champagnerkübel, was wir gerade so da haben). Bei Dauerregen wird leider ersatzlos gestrichen, ist ja open air.

21.5. Christian von Aster (Herold der Wunderland-Miliz und Sprachspieler par excellence!) und Claudia Rapp (als Vorband oder Pausenfüllerin)

11.6. Juston Buße (der Mann, der sein Tinder-Profil in der U-Bahn tanzt!) und sein Überraschungsgast, den er uns einfach noch nicht verraten will

18.6. Sascha Schlüter (über einen Hinterwäldler, der zum Monsterjäger wird!) und Claudia Rapp (über Wikinger, Zeitreisen, Musikfestivals und Groupies)

2.7. Roman Shamov (keiner erzählt eine DDR-Jugend so unterhaltsam wie er … und dasselbe gilt für alle anderen Ausrutscher und großen Momente seines Lebens!) und Simona Turini (über Sinnsuche, Saufen und Rauchen in Genua – die Autorin reist extra aus dem fernen Karlsruhe an!)

16.7. Bernd Kötting (mit dem Rücken zur Theke und mit mindestens einem Bein am Abgrund!) und Frédéric Valin (der Mann, der weiß, wie man stilvoll und effektiv trinken geht!)

NOW READ
Laurie Penny war in Berlin

30.7. Fabian Dombrowski und Adrian Sommerfeldt (mit der Wundertüte aus Steampunk, Verschwörungstheorien, Poesie und Phantastik … wir lassen uns überraschen!)

Hier geht’s zur Facebook-Veranstaltung, und wenn ihr immer zahlreich erscheint, folgen vielleicht später noch ein paar weitere Termine und Autoren. Anfang September hätte unsere indieberlin-Award-Preisträgerin Luci van Org eventuell Zeit für eine Stippvisite … Also auf, am Samstag geht’s los!

Be first to comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.