Melissa Righi live auf unserer Berlin Foto-Ausstellung | indieBerlin Interview

Melissa Righi indieBerlin photo by Frieder Unselt

Melissa ist Sängerin, Model und Make-Up Artist und hat bereits gesungen als sie noch in den Kinderschuhe steckte.

Ihre erste Liebe war dabei – immerhin – die Oper! Aber als Teenager ging’s dann natürlich auch etwas wilder in Bands zu.

Wir freuen uns riesig, dass Melissa mit Noel einige Songs auf unserer Vernissage der indieBerlin Fotoaustellung singen wird. 

Vorab gibt’s zur Einstimmung unser Interview mit Melissa Righi

indieBerlin: Wie hast Du angefangen, Musik zu machen bzw. zu singen?

Melissa Righi: Ich habe schon sehr früh angefangen, ich war 6 oder 7 Jahre alt, als ich im Chor angefangen habe.

Später hatte ich das Glück, einen tollen Musiklehrer in meiner Schule zu haben, der mich sehr unterstützt hat und dank ihm habe ich meine Liebe zum Operngesang entdeckt, das habe ich dann auch Jahre lang praktiziert. Ich habe auch in Bands gesungen. Seit ich in Berlin lebe, mache ich das nur nebenbei.

indieBerlin: Als Make-Up Artist bist Du viel in der kreativen Szene unterwegs. Gibt es Dinge, vor denen Du Dich scheust, gerade weil Du sie oft siehst und erlebst?

Melissa Righi: Gar nicht, jeder Tag, jeder Kunde und jeder Job sind was Besonderes und Einzigartiges.

indieBerlin: Du wirst mit Noel einige Songs auf der Vernissage der indieBerlin Fotoausstellung performen. Worauf freust du Dich am meisten?

Melissa Righi:

Ich freue mich allgemein auf das Event und mit Noel zu singen

indieBerlin: Du arbeitest auch als Model und wirst oft fotografiert. Von der Sichtweise des Models, was sind gute Fotografeneigenschaften?

Melissa Righi: Das ist schwer zu sagen, es kommt drauf an, was für Fotos gemacht werden müssen.

Allgemein ist es wichtig, eine entspannte Atmosphäre zu haben und viel zu lachen. Lachen macht jedes Shooting und jedes Foto schöner.

indieBerlin: Was macht für Dich ein gutes Musikfoto aus?

Man soll sich so zeigen, wie man ist, wie man sich am wohlsten fühlt und wie man sich beim Singen auch fühlt. 

indieBerlin: In zehn Jahren guckst Du auf heute zurück und denkst?

Melissa Righi: Das Leben ist und war wahnsinnig aufregend!

Hier gibt es mehr zur Vernissage auf unserem Facebook Event – und ein Interview mit einer der ausstellenden Künstler,  Mia Morris.

Alle Fotos: Frieder Unselt

Be first to comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.